Turkmenistan 16. - 20. August 2013   Impressum  Kontakt Nach dem Grenzübertritt - Sperrgebiet-  "Do not stop and don't take any pictures!" Die ersten turkmenischen Gebäude, die wir sehen... klimatisierte Bushaltestelle, mit Zeit- und Temperaturangabe Ashgabat in der Ferne Kulturschock nach dem Iran: leere Strassen Der Turkmenbashi winkt und lächelt überall... Bewässerte Rasen und Springbrunnen überall, und das mitten in der Wüste??... ... am liebsten in purem Gold sehr erfrischend und äusserst elegant, die langen bunten Kleider und farbenfrohen Kopftücher der Turkmeninnen Beim einem Konzert im Park, in Ashgabat prunkvolle Gebäude ohne Ende... Unser Hotel. Ausländische Touristen unerwünscht. Wir bezahlen den dreifachen Preis einheimischer Gäste: 50 USD ätzende, holprige und schweisstreibende Fahrt im Minibus nach Mary Moschee in Mary Moschee innen Gefüllte Teigtaschen im Lehmofen Nach 100 km Stramplerei bei 40 Grad und starkem Gegenwind sind wir am Ende unserer Kräfte... ... ein freundlicher LKW-Fahrer nimmt uns mit bis nach Turkmenabad. Auch hier lächelt uns der Baschi entgegen. Unser Hotel in Turkmenabad. Dank unserem 6-Wochen-Intensiv-Kurs in der Türkei, kann ich mich gut mit diesen Turkmeninnen verständigen =) Dieser Turkmene freut sich sehr darüber, dass sein Bild in der Schweiz zu sehen sein wird ohne Schüssel hier nix los Oli+Mat unterwegs von Shanghai nach London: www.roadofsmiles.com